Alles rund um Discgolf

Was ist Discgolf?

Spazieren gehen mit zwischendurch werfen? Golf mit Frisbees? Eine junge Trendsportart die sich in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut. Wir wollen euch hier vorstellen was wir in Wischlingen eigentlich treiben:

Ähnlich wie beim klassischen Golf ist das Ziel beim Discgolf mit möglichst wenigen Würfen eine Bahn bzw. einen Parcours zu absolvieren. Von einer festen Abwurfzone aus wirft man die Frisbee in Richtung des Fangkorbs mit Metallketten, der die Disc abfängt. Der Spieler markiert die Position, wo die Disc gelandet ist und spielt von dort aus weiter. Die Bahn ist erfolgreich absolviert, wenn die Disc im Fangkorb liegt (nicht wieder raus fällt, auf dem Rand oder oben auf dem Ring liegt). Je nach Schwierigkeit beträgt die Distanz einer Bahn zwischen 40 und 250m. In Wischlingen spielen wir von 54m an Bahn 7 bis zu 114 an Bahn 2. Wer sich intensiver mit den genauen Regeln beschäftigen möchte, dem sei das offizielle PDGA-Regelwerk nahegelegt. Oder das sehr anschauliche Video von derWesten mit unseren Discgolfern Matthias, Dennis, Dirk und Daniel.

Discgolf ist ein Sport für jung und alt, vom Schüler bis ins Seniorenalter. Entspannte Bewegung im Freien, Spielspaß ohne große Übung oder finanzielle Investition und ein nettes Miteinander machen Discgolf zu einem tollen Erlebnis für jedermann. In Deutschland spielen rund 3.000 Leute Discgolf. Es gibt eine beständig ansteigende Anzahl von fest installieren Kursen. In Dortmund haben wir den Revierpark Wischlingen, nicht weit sind der Seepark und die alte Ziegelei in Lünen. Wo welche Parcours sind, sagt euch der Verband.

Punktezählung: Jede Bahn hat ein sogenanntes Par. Das ist ein Richtwert zur Berechnung und Vergleichbarkeit der Punkte. In Wischlingen haben 17 Bahnen ein Par von 3 und eine Bahn hat Par 4 (Bahn 2). Der gesamte Parcours hat also ein Par von 17 x 3 + 4 = 55. Mit der eigenen Punktzahl bildet man die Differenz zu Par. Hat man z.B. 60 Würfe gebraucht, hat man 60 – 55 = +5 Würfe gebraucht. Und das ist gar nicht mal so schlecht! Unten gibts die Scorecard zum selber ausdrucken:

Scorecard

Unseren Discgolf-Kalender für 2016 mit allen Trainings und Turnieren

Nützliche Links rund um Discgolf

Für alles mögliche: discgolf.de

die offiziellen Regeln in Deutsch

ein nützliches Turnierhandbuch

so ziemlich alle Turniere in Deutschland

Direklink zur Westfalentour

Wurftechniken ausführlich erklärt (und mehr)

Hilfe bei der Scheibenwahl

unsere Facebook-Auftritt mit News, Ankündigen und viel Spaß

Die richtige App zum Scoren (Mitschreiben der Wurf-Ergebnisse)

Der Markt an Apps, die euch beim Scoren helfen wollen, ist unübersichtlich und voller schwarzer Schafe. Besonders ärgerlich wenn die App dann auch noch Geld gekostet hat. Die einen Empfehlung gibt es nicht, mit den Tips unsere Mitglieder könnt ihr aber nichts falsch machen:

Mattin, iOS: Ich nutze die App UDisc auf meinem iPhone. Anfänglich ist die Oberfläche etwas einschüchtern, die unendliche Flut an Features erfordert ein paar Minuten Einarbeitung. Dafür kann sie aber mehr als jede andere App, die ich kenne. Ein Auszug an nützlichen Funktionen:

  • Anlegen von Spielerprofilen mit Foto; sehr umfangreiche Auswertung jedes Profiles möglich (nicht nur des eigenen)
  • jeder Parcours ist über Ortung bzw. Karten-Auwahl vorprogrammiert und zeigt auf der Karte wo man lang muss
  • während der Runde sehe ich jederzeit meinen Score, meinen Durchschnittsscore an der aktuellen Bahn und die Bahnlänge
  • die Scorecard sieht optisch nicht nur gut aus, hat auch alle relevanten Infos, es ist ein Fotoexport möglich und jede Scorecard kann jederzeit wieder aufgerufen werden
  • Nerdfeature: Theoretisch ist es sogar möglich jeden einzelnen Wurf aufzuzeichnen

Definitiv 2,99€ die sich lohnen (iOS)

 Google PlayAppstore



weiter zu ‚Unser Team

 

Schreibe einen Kommentar